Die Powerfrau

Mischtyp: Tripa / Beken
Elemente: Feuer, Wasser & Erde

belal-shahab-362302_Photo by Belal Shahab on Unsplash jeremy-bishop-293927_Photo by Jeremy Bishop on Unsplash trevor-brown-230246_Photo by Trevor Brown on Unsplash

Du bist eine Powerfrau. Die Mischung aus der heissen Energie des Feuers und den kühlenden Eigenschaften aus Wasser und Erde verleihen dir Starqualitäten. Du bist bodenständig und dynamisch zugleich. Die geborene Siegerin und Leaderfigur, die durchs Feuer geht und alle Hürden im Laufschritt nimmt. Neben deiner souveränen Ausstrahlung kommt deine offene und sympathische Art gut an. Deine Aufgabe: Achtsamkeit, Sensibilität und Altruismus. Lerne, auf andere mehr Rücksicht zu nehmen und ihnen gegenüber mehr Respekt zu haben, indem du sie sensibler wahrnimmst und deiner Intuition mehr Raum zuteilst.

Resultat drucken

Spieglein, Spieglein an der Wand

typ_souveraene_tripa_bekenZu einem selbstsicheren Auftreten gehört auch eine kraftvolle Präsenz. Du gehst aufrecht und bist eine stolze und eindrucksvolle Person. Das sieht man dir an. Du bist in der Regel mittelgross bis gross und hast eine imposante und starke Präsenz. Egal, ob der Tripa-Anteil dir zu einer athletischen Figur hilft, der Beken-Teil dir weichere und üppigere Züge verleiht oder du eine Mischung aus beiden bist, du repräsentierst immer vitale Kraft und Stabilität.

Auch dein Gesicht vermittelt diesen ausdrucksstarken und prägnanten Eindruck. Dein wohlgeformtes Gesicht, die kraftvollen Haare und die strahlenden Augen verhelfen dir zu einem selbstsicheren Auftritt. Durch deine beeindruckende Erscheinung, dein bestimmtes Auftreten und deinen energischen Gang bist du mit einer natürlichen Autorität ausgestattet und wirst als dynamische, starke Person wahrgenommen. Du hast das Glück, dass deine kraftvolle Lebensenergie lange währt, und du so deine energische Ausstrahlung bis ins hohe Alter behältst.

Die Powerfrau ganz persönlich

Powerfrauen vereinen die klare, vitale und temperamentvolle Seite der Tripa-Energie mit der ausdauernden, friedlichen und stabilen Seite des Beken-Prinzips. Somit sind Energie und Ausdauer vereint. Was dich sehr belastbar und sehr ausdauernd macht. Zum Ausgleich fehlen dir einzig die Empfindsamkeit und das Einfühlungsvermögen der gefühlsbetonten Lung-Energie.

Das ergibt eine sehr starke und widerstandsfähige Kombination, was sich auch in deiner Persönlichkeit widerspiegelt. Du bist körperlich, aber auch psychisch stark belastbar. Je nach Anteil der Energien kannst du als Powerfrau unterschiedliche Ausprägungen besitzen. Deine Persönlichkeit kann sich aus der freundlichen und vertrauenswürdigen Art vom Beken und der körperlich aktiven und vitalen Tripa-Energie zusammensetzen. Oder du bist eine feurige, dynamische und manchmal aufbrausende Person, die in einem schweren, oft auch strammen (Beken)Körper steckt. Verbindest du die Vorteile beider Energien, zähmt die Geduld vom Beken das Feuer und die Impulsivität von Tripa die mangelnde Flexibilität.

Zweifellos ist die Powerfrau eine herausragende Persönlichkeit. Mit den vereinten Gegenpolen ist sie sehr charismatisch, zieht und lenkt die Menschen um sich, ohne es zu wollen. Das Auftreten ist bestimmt, die Ausstrahlung stark und die gewählten Worte wirken überzeugend.

Dein Charakter wird von Natur aus von zwei Energien bestimmt, die sich optimal vereinen. Das verleiht deinem Naturell eine bodenständige Kraft wie auch ein tief verwurzeltes Selbstwertgefühl – psychisch wie physisch.

Dadurch, dass in dieser Konstitution das Element der Luft fehlt, lässt du dich selten von Gefühlen leiten. Du handelst lieber rational und wohl überlegt. Du verlässt dich grundsätzlich lieber auf Fakten als auf dein Gefühl.

Dir sind schöne und qualitativ hochwertige Dinge im Leben wichtig. Du legst grossen Wert auf Design, Qualität, Status und Trends. Als Powerfrau nennst du das, was dir gefällt, gerne dein Eigenes. Da es dir gefällt, schöne Sachen zu besitzen, macht es dir besonders schwer zu schaffen, wenn du einen Verlust ertragen musst.

Du verlierst nicht gern. Wenn etwas nicht nach deinen Vorstellungen läuft, lässt das dein inneres Feuer lodern und du kannst schnell deine Selbstbeherrschung verlieren, bist schnell frustriert, wirst ungeduldig oder sogar aufbrausend und im Extremfall aggressiv. Die Beken-Energie kühlt dein Gemüt aber meist schnell wieder ab.

Beruf

Du bist die geborene Karrierefrau. Von allen Typen aus der Tibetischen Konstitutionslehre hast du die besten Voraussetzungen zum Erfolg. Dank deiner Hartnäckigkeit und deiner endlos scheinenden Energie machst du dir den Weg frei. Deine Power liegt in der Vereinigung von heiss und kalt. Das Temperament und die Dynamik des Tripa-Anteils wird durch Beken stabilisiert und geerdet. Eine gute Grundlage, um dir deinen Platz zu sichern. Auch die Schnelllebigkeit und die Widerstände der heutigen Zeit können dich nicht vom Weg abbringen.

Die ausgeprägte Vitalität, das selbstsichere Auftreten und die hohe Belastbarkeit machen dich zur Leaderfigur. Mit deinem starken Willen, deiner Durchsetzungskraft und dem enormen Arbeitseifer erreichst du deine Ziele problemlos.

Du bist ein Alphatier. Durch deine natürliche Überlegenheit übernimmst du in jedem Team automatisch die Führungsrolle und wirst auch als Führungsperson angenommen. Deine souveräne Konstitution und deine natürliche Autorität sind gute Voraussetzung für den Beruf der Seminarleiterin, Referentin, Journalistin, Verkäuferin, Politikerin, Wirtschaftsexpertin, Geschäftsleiterin oder Sportlerin. Aber auch Lehrerinnen sind oft Powerfrauen. Du hast ein sicheres Auftreten und kannst dich gut vor Leuten präsentieren.

Deine Konstitution bietet dir die Möglichkeit, auf vielen verschiedenen Ebenen erfolgreich zu sein. Hier kann aber auch die Gefahr liegen, dass der Erfolg dir zu Kopf steigt. Mit wachsendem Erfolg wirkt die Powerfrau schnell überheblich, eitel und egoistisch. Die Menschen legen sich nicht gerne mit Powerfrauen an. Aus diesem Grund wirst du nicht oft kritisiert. Dies führt zur Selbstüberschätzung der Tripa-Energie. In Kombination mit der Selbstzufriedenheit aus dem Beken-Anteil kann sich das in eine verzerrte Wahrnehmung der Realität verwandeln. Im schlimmsten Fall zieht sich die Powerfrau zurück und umgibt sich bewusst nur noch mit Menschen, die ihre Ansichten teilen.

Gesundheit

Die starken Gegenpole der Powerfrau von heiss und machen sich auch in der Gesundheit bemerkbar. Einerseits kommt es darauf an, welcher Anteil von Tripa und Beken stärker ausgeprägt ist. Andererseits neigt der heiss-kalte Typ zu heiss-kalten gesundheitlichen Beschwerden. Ist zu viel Tripa (Feuer) im Körper vorhanden, treffen ähnliche Symptome wie bei der Gewinnerin auf. Hat die Powerfrau hingegen mehr Beken, dann treffen ähnliche Symptome wie bei der Starken auf.

Beide Energien beeinflussen die Leber, den Magen und die Gallenblase. Geraten die Energien durch Stress, falsche Ernährung usw. aus der Balance, neigen diese Organe zur Schwäche.

Die TripaBeken-Mischung führt häufig zu Überhitzung, die sich folgendermassen zeigt: starke Migräne und Kopfschmerzen, Probleme mit der Leber und der Galle, Verdauungsstörungen wie Magenbrennen, hoher Cholesterinspiegel, oft auch EntzündungenBluthochdruck oder Arteriosklerose. Je nach Gewichtung der beiden Anteile kann später auch eine Arthritis auftreten.

Tripa wird aus dem Tibetischen mit Galle übersetzt und steht für Hitze. Daher reagieren bei diesem Konstitutionstyp die zwei zentralen Körperkreisläufe der Verdauungs– und der Leberenergie besonders sensibel. Infolgedessen ist es wichtig, beide Kreisläufe in Balance zu halten, indem man Acht gibt auf die Leberhitze (chintri), die Gallen-Energie (nutri cheyley), das Magenklima (powa sung chub), das Verdauungsfeuer (medrod), die Gelenkswärme (trumtsi) und die Durchblutung.

Leberhitze (chintri)

Laut der Tibetischen Konstitutionslehre erfordert eine Dysbalance des Feuer-Elements im Leberbereich ein konsequentes Handeln, da das Tripa-Ungleichgewicht auf den gesamten Körper übergreifen kann. Eine schwache Leberenergie kann sich durch Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit und ein  generelles unangenehmes Körpergefühl bemerkbar machen.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert Leberhitze

leber_myrobalane_tibetische_rezeptur

Bras bu 3 ist eine einfache aber kraftvolle tibetische Rezeptur aus drei Früchten (Myrobalanenfrüchte). Sie hat einen kühlenden Einfluss auf chintri (Leberhitze) und löst zugleich auch Tripa-Ungleichgewichte in der Leber- und der Verdauungsenergie. Somit wird die Leberfunktion gestärkt und auch die Körperwärme harmonisiert.

Die Myrobalanenfrucht wird auch als „Königsmedizin“ bezeichnet. Aufgrund ihrer ausgleichenden Eigenschaften auf die drei Energien Lung (Wind), Tripa (Galle) und Beken (Schleim) kommt sie in sehr vielen Rezepturen der Tibetischen Lehre vor.

Gallen-Energie (nutri cheyley)

Nach tibetischer Auffassung ist besonders nach fettigem und üppigem Essen die Aktivierung des nutri cheyley (Gallen-Energie) wichtig. Verstärkt sich zur Tripa– auch die Beken-Energie, durch Wetterwechsel oder Bewegungsmangel, kann dies die Gallen-Energie beeinflussen und zu Appetitmangel, zu einem aufgeblähten Gefühl und einem allgemeinen Unwohlsein führen. Aber auch die Gallensaft-Bildung kann beeinträchtigt werden und zu Übelkeit oder Gallenwegserkrankungen, wie Gallensteine, führen.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert Gallen-Energie

galle_energie_lebergalle_rezeptur_tibetischeDie Tibeter empfehlen hier die GarnagRezeptur, welche das nutri cheyley (Gallen-Energie) nachhaltig harmonisiert. Die wärmenden Eigenschaften der Zutaten gleichen Beken-Störungen aus. Die bitteren Zutaten wirken Tripa-Störungen entgegen.

Damit hat die Kräutermischung eine positive und schützende Funktion auf Leber und Galle, aber auch eine verdauungsfördernde Wirkung, speziell bei fettigen und schweren Speisen.

Magenklima (powa sung chub)

Sonne mit Gewitterwolken auf einem männlichen Oberkörper abgebildet. Der Mann hat einen graue Jacke an, die offen ist und den Oberkörper nackt zeigt.Rohes oder schwer verdauliches Essen, übermässiger Alkoholkonsum und Rauchen können zu einem Beken-Überschuss im Magen führen. Bei einer Beken-Konstitution kann dies schnell zu einem unausgeglichenen Magenklima führen. Eine überhöhte Beken-Energie kann sich aber auch oft in einer Neigung zu Übergewicht zeigen.

Wird das Verdauungssystem über längere Zeit derart aus dem Gleichgewicht gebracht, sammelt sich im Magen zu viel kaltes Beken (Wasser und Erde) an. Dieses Ungleichgewicht ist für einen Überfluss an Magensäure, saures Aufstossen, Sodbrennen und Magenbrennen verantwortlich.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert das Magenklima

Nach Tibetischer Auffassung wirkt die Rezeptur Cong zhi 6 der Ansammlungen von kalter Schleim-Energie (Beken) mit gleichzeitig zu viel Hitze-Energie (Tripa) im Magen entgegen und sorgt für ein ausgeglichenes powa sung chub (Magenklima).

Verdauungsfeuer (medrod)

Die Verdauung hat in der Tibetischen Konstitutionslehre eine zentrale Bedeutung. Ein ausreichendes Verdauungsfeuer ist die beste Voraussetzung für ein langes und gesundes Leben. Es beeinflusst die Lebenskraft, Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden.

Der Konsum von kalten und rohen Lebensmitteln, aber auch äussere Einflüsse, wie Stress, kaltes Wetter oder Bewegungsmangel, können ein Ungleichgewicht im Verdauungssystem auslösen. Ist das Verdauungsfeuer (medrod) schwach, fühlt sich der Unterleib träge und kalt an. Insbesondere nach dem Konsum von kalten Getränken oder rohen Lebensmitteln, wie Salat, Smoothies, Milch oder Käse fühlt sich der Magen- und Verdauungsbereich schwer und kalt an.

Typische Anzeichen eines schwachen Verdauungsfeuers sind Verdauungsstörungen, wie BlähungenDruck- und Völlegefühl in der Magengegend, aber auch Appetitlosigkeit und Abgespanntheit oder Müdigkeit nach dem Essen. Dies geht oft einher mit einem Gefühl der Kälte im unteren Rücken und in der Nierengegend, mit der Neigung zu Verspannungen im unteren Rücken, wiederholten Harnweginfekten, Blasenentzündungen, einer verminderten Libido sowie Beschwerden im Genitalbereich. Aus tibetischer Sicht nimmt bei einem schwachen medrod (Verdauungsfeuer) auch die Lebenslust und die Sexualenergie ab.

Tibetische Kräutermischung entfacht das Verdauungsfeuer

Neben Stressreduktion, einer Umstellung der Ernährung (wärmende und gekochte Speisen, warme / heisse Getränke und Gewürze) wird auch die traditionelle Kräutermischung Se ‚bru 5  empfohlen. Sie basiert auf einer Granatapfelrezeptur und kann aufgrund der wärmenden Eigenschaften bei akut auftretenden Beschwerden, wie z.B. dem Gefühl „eines Steins im Bauch“, nach üppigem oder schwerem Essen oder bei ungewohntem Essen (vor allem auf Reisen) sowie bei Müdigkeit nach dem Essen verwendet werden. Bei wiederkehrenden Beschwerden in der Magengegend sowie bei stressbedingten oder psychisch verursachten Verdauungsstörungen wird die Rezeptur als Kur eingesetzt, um das Verdauungsfeuer wieder zu entfachen.

Die Scharfstoffe und Fruchtsäuren aus Granatapfelsamen, Langem Pfeffer, Zimtkassia und Kardamom werden traditionell als wärmende Stoffe, insbesondere bei chronischer Ansammlung von Flüssigkeit (Beken) angewendet.

Gelenkswärme (trumtsi)

Ein energetisches Ungleichgewicht kann bei TripaBeken-Konstitutionstypen zu einer Empfindung von trumtsi (Gelenkswärme) führen. In der Tibetischen Konstitutionslehre spricht man in diesem Fall von „leerer Körperhitze“. Zwar bewegt sich die Körpertemperatur im normalen Bereich, jedoch fühlt der Betroffene trotzdem eine lokale Hitze, die womöglich besonders in den Gelenken gespürt und unangenehm empfunden wird.

Ein Ungleichgewicht der Energien kann sich über länger Zeit zu einer chronischen Hitze in den Gelenken entwickeln und zu rheumatischen Beschwerden führen.

Tibetische Kräutermischung kühlt Gelenkswärme

gelenkswaerme_tibetische_rezeptur_sletre5Nach den Prinzipien der Tibetischen Lehre harmonisiert die Komposition sLe tre 5 das Feuer-Element und wirkt gegen „verstecktes Fieber“, das sich in lokalen Entzündungserscheinungen, v.a. in den Gelenken, zeigen kann.

Diese Kräuterrezeptur wird seit Jahrhunderten erfolgreich in der Tibetischen Lehre als entzündungshemmende und somit schmerzstillende Formel angewendet. Gemäss den traditionellen Texten ist es eine kühlende Mischung, die ausserdem das Lymphsystem und die Entgiftungsorgane unterstützt.

Durchblutung

Die Beken-Energie ist schwer und kalt. Bei einem Ungleichgewicht werden auch die Körperfunktionen und die Durchblutung schwerfällig und träge. Die Durchblutung findet im ganzen Körper statt und ist ein zentrales Element für die Gesundheit. Demzufolge kann sich eine Durchblutungsstörung in verschiedenen Körperregionen bemerkbar machen. Kalte Hände und Füsse, Kribbeln, Ameisenlaufen, Schwere- und Spannungsgefühl in den Beinen und Armen, Einschlafen von Händen und Füssen sowie Wadenkrämpfe können Anzeichen einer schwachen Durchblutung sein. Aber auch Tinnitus, eine Nierenschwäche oder Vergesslichkeit können aufgrund einer schlechten Durchblutung entstehen.

Mit genügend Bewegung, einer Umstellung der Ernährung und tibetischen Kräutern-, kann die Durchblutung in Schwung gehalten werden.

Tibetische Kräutermischung fördert die Durchblutung

Getrocknete Pflanzen aus der Tibetischen MedizinGemäss der tibetischen Tradition haben Campher-Rezepturen (tibetisch Gabur)-, durchblutungsfördernde, entzündungshemmende und bei Atemwegsinfektionen antibakterielle Eigenschaften und werden bei einer schwachen Durchblutung und entzündlichen Prozessen angewendet.

Partnerschaft

Du gibst der Beziehung Stabilität und Sicherheit. Auch in der Beziehung bist du die Macherin und nimmst die Zügel gerne in die Hand. Mit der Power ist aber Vorsicht geboten, damit du den Partner nicht überrollst. Bei einem Lung-Partner kann es sogar sein, dass er sich links liegen gelassen fühlt. Ohne es zu merken, bist du manchmal so dominant, dass er sich kaum noch wehren kann. Versuche rücksichtsvoller und toleranter mit deinem Gegenüber zu sein, sonst wird es ihm vielleicht zu viel.

Personen mit einer dominanten Energie sind vom Harmonie-Standpunkt aus wenig ausgeglichen. Ein Tripa-Mann wird sich als Macho präsentieren und versuchen, der Powerfrau die Stirn zu bieten und sie zu unterwerfen.

Der Lung-Mann gefällt der Powerfrau schon von Beginn an besonders. Sie lässt sich gern von ihm amüsieren und von seinen wilden Ideen inspirieren. Er wiederum findet den gesuchten Halt und wird versuchen, sich festzuklammern.

Den Beken-Männern fehlen das Feuer und die Dynamik, um eine Powerfrau in den Bann zu ziehen und sie zu faszinieren.

Junges Paar steht in einer Wiese vor dem See. Die Frau hat ihren Kopf auf die Schulter des Mannes gelegt.Der ideale Partner für dich als Powerfrau ist der sensible und gefühlvolle Lung-Typ als Grund- oder als Mischkonstitution der Lung-Tripa- oder Lung-Beken-Typ. Der Lung-Typ ergänzt deine Energien und bringt die nötige Kreativität, Sensibilität und Feinfühligkeit in dein Leben.

Die Zauberformel für das Beziehungsglück ist simpel. Gib deinen Gefühlen Raum und arbeite als Team in der Beziehung, nicht als Einzelkämpferin. Damit die Partnerschaft nicht einem Machtkampf gleicht, ist eine klare Aufgabenteilung von Beginn an wichtig. Sind die „Territorien“ klar aufgeteilt, ist die erste Hürde bewältigt und der gemeinsame Lebensweg frei. Die zweite Hürde sind die Gefühle. Habe Mut, deine Gefühle zu zeigen und Gefühle zu geben. Fällt dir das schwer, dann lerne auszudrücken, was du fühlst. Das kann auch schriftlich sein, wenn die Gefühle nicht leicht von den Lippen gehen. Höre und vertraue auch in der Beziehung auf deine innere Stimme und lass dich von der Liebe leiten.

Dein Weg zum Glück

anisur-rahman-3165_Photo by Anisur Rahman on UnsplashWas dir noch zum vollkommenen Glück fehlt, sind die Eigenschaften der leichten und flexiblen Lung-Energie. Daher ist es wichtig deine sensible Seite zu stärken. Schule beispielsweise dein Mitgefühl, indem du übst, dich in andere hineinzuversetzen und zu verstehen was dein Gegenüber fühlt oder durchmacht.

Versuche, deine Emotionen zu bändigen und tiefe Gefühle zu zeigen. Übe eine liebevolle Lebenshaltung. Zeige mehr von deiner sensiblen und selbstlosen Seite.

Frau macht am Ende eines Stegs am Wasser die Yogaübung des Baumes.Um die Harmonie zu finden, lerne zu akzeptieren, dass die nichtmateriellen Qualitäten im Leben auch sehr wichtig sind. Man kann das Glück nicht kaufen. Entdecke, was dich glücklich macht. Gut tun dir auch Meditationstechniken oder Lu Jong (tibetisches Heilyoga), welches über die Bewegung zur Stille und Ausgeglichenheit führt.

Diese Nahrungsmittel helfen di,r in Balance zu bleiben

Diese Liste zeigt dir, welche Nahrungsmittel der Powerfrau helfen, im Gleichgewicht zu bleiben (gut für deine Balance), und welche sich ungünstig auf die Balance auswirken (schlecht für deine Balance). Die Liste dient zur Übersicht und wurde für den PADMA-Typentest speziell angelegt. Es wurde ein durchschnittlicher Warenkorb ausgewählt. Nahrungsmittel, die nicht aufgeführt sind können nach diesen 6 Geschmacksrichtungen eingeordnet werden.

Fette / Öle

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Fleisch / Geflügel

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Früchte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Gemüse

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Getreide

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Getränke

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Gewürze / Kräuter

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Hülsenfrüchte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Milchprodukte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Nüsse / Kerne

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Suppe

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Süsses

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Resultat als pdf speichern