Die Impulsive

Mischtyp: Lung / Tripa
Elemente: Luft, Feuer

stephanie-klepacki-222873_Photo by Stephanie Klepacki on Unsplash belal-shahab-362302_Photo by Belal Shahab on Unsplash

Du lässt nichts anbrennen. Dein scharfer Sinn und deine spontanen Eingebungen erstaunen andere immer wieder aufs neue. Die dynamische Kombination der Elemente Luft und Feuer verleiht dir eine ausgeprägte Kreativität und ein intensives Temperament vom Feuer. Du läufst stets mit offenen Augen durch die Welt und bist allzeit bereit für etwas Neues. Du ziehst deine Mitmenschen mit deinem Charme und deinen Ideen in den Bann. Willst du etwas, dann bist du Feuer und Flamme und kämpfst für deine Ideale. Deine Aufgabe: Achte gut auf deine Work-Life-Balance und gönne dir besonders in deiner Freizeit viel Ruhe. Fürs perfekte Glück helfen dir Stabilität vom Partner, Freunden und Familie sowie die Erdung in der Natur oder durch Meditation.

Resultat drucken

Spieglein, Spieglein an der Wand

typ_impulsive_tripa_lungAuch an deinem äusseren Erscheinungsbild lässt sich eine Mischung aus den beiden Energien erahnen. Du verbindest die vitale und kraftvolle Erscheinung des Tripa-Prinzips sowie die Leichtigkeit und Sensibilität der Lung-Energie. Du bist eher mittelgross. Deine Figur ist ausgeglichen und je mehr Lung in dir vorhanden ist, desto schlanker bist du. Die Mischung der beiden Prinzipien hilft dir zu einem sportlichen, athletischen Körper mit langen, kräftigen Armen und Beinen.

Der Tripa-Anteil formt dein Gesicht etwas markanter, jedoch zeichnet der Lung-Teil zusätzlich feinere, zartere Züge in deinen Ausdruck. Auch dein Haar vereint die Eigenschaften beider Energien. Die krausen Haare von Lung und die glatten von Tripa formen deine Haare zu Wellen. Du kannst sie dadurch gut frisieren. Die Haut wie die Haare sind von trockenen und fettigen Partien zugleich geprägt. Das Lung fördert leicht trockene Fältchen und das Tripa kann Hautunreinheiten hervorrufen. Du bist ein klassischer Mischtyp.

Die Impulsive ganz persönlich

Portrait einer jungen Frau mit kurzen Haaren und einem grünen Schal.Die Impulsive hat ein gutes Gespür und lebt das Leben instinktiv aus. Sie ist eine sehr spannende, facettenreiche Persönlichkeit voller Überraschungen und mit viel Energie. Die temperamentvolle Leidenschaft von Tripa vermischt sich mit der Leichtigkeit der Lung-Eigenschaft. Daraus ergibt sich ein sehr lebendiger Charakter mit einer ausgeprägten Individualität.

Impulsive Frauen besitzen einen kreativen Kopf mit einem starken Willen, verbunden mit Tatendrang und Durchsetzungsvermögen. Sie sind für alles zu haben. Am liebsten mag sie spontane Abenteuer im Alltag. Wenn es die Lung-Tripa-Frau überkommt, dann ist sie Feuer und Flamme für einen Spaziergang in der Nacht oder könnte auch spontan zum Flughafen und den nächsten Flug buchen, ohne vorab zu wissen, wo sie die Reise hinführt.

Person schreibt etwas in ein Notizbuch. Auf dem Tisch ist ein Laptop und ein Teller mit Resten vom Essen.Dem Luft-Element verdankt dieser Charakter seine innere Intuition und dem Feuer, die Kraft, die inneren Impulse nach aussen zu tragen. Das macht sie sehr aufmerksam mit einer schnellen Auffassungsgabe. Neue Ideen kommen wie zugeworfen. Das Gute ist, sie setzt die guten Ideen auch in die Tat um.

Als Impulsive vereint sie Eigenschaften des Konstitutionstyps der Aktiven und der Gewinnerin. Je ausgeprägter die Anteile von Lung oder Tripa sind, umso stärker tendiert sie zu den Eigenschaften und Verhaltensweisen des entsprechenden Typs. Anhand der Beschreibung der Aktiven und der Gewinnerin kann herausgefunden werden, welche Energie bei der Impulsiven stärker vertreten ist.

Die Flexibilität des Windes, das dem Element Luft zugeordnet wird, zeichnet nicht nur einen brillanten Geist, sondern auch eine intuitive und emotionale Intelligenz aus. Der Wind verleiht ihr eine fast endlose Energie. Bei ihr gibt es keine Langeweile. Die Impulsive ist spontan, flexibel und sehr unternehmungslustig. Sie ist ein geselliger Mensch, gerne unter Leuten, geht gerne aus, tanzt die ganze Nacht durch und ist für jeden Spass zu haben.

Zwei Frauen stehen in Richtung bergige Landschaft und die Frau zur linken hat kurze Haar, hat einen Rucksack an und macht ein Selfie mit dem Smartphone von beiden.Durch das Naturell des unbeständigen Windes ist sie immer auf der Suche nach neuer Inspiration. Die Faszination, etwas zu entdecken, kann auch dazu führen, dass sie leichtgläubig, sehr schnell zu überzeugen oder auch labil ist. Das verstärkt leider auch ihr Suchtpotenzial. Vorsicht bei übermässiger Nutzung von Social Media.

Sie ist aber auch schnell durch den Wind, was bei ihr einen emotionalen Sturm auslösen kann. Sie begegnet Menschen und Situationen sehr intuitiv und auf einer tiefen emotionalen Ebene. Die ausgeprägte Gefühlswelt der Impulsiven kann von einem Moment von himmelhoch jauchzend bis zum nächsten Moment zu todtraurig wechseln.

Junge Frau mit kurzen Haaren sitzt auf einem Holzstuhl auf der Wiese bei Nebel.Die Mischung aus dem feurigen Selbstbewusstsein und den unkonventionellen Eigenschaften des Luftelements macht sie zu einer individuellen Persönlichkeit. Sie hat immer den richtigen Riecher für Trends oder ist selber eine Influencerin. Diese Frau schert sich nicht um Konventionen. Sie versucht immer, ihren eigenen Weg zu gehen und das zu tun, was zu ihr passt – sei es beruflich oder sozial.

Sie versucht gerne etwas Neues, hat aussergewöhnliche Hobbies und Interessen oder experimentiert mit neuen Trends. Der eigenwillige Lebensstil und die ungewöhnlichen Berufswege sind typisch für sie. Ebenfalls charakteristisch ist, dass von einem Moment zum anderen etwas ganz Neues gestartet wird. Sie ist immer für eine Überraschung gut.

Beruf

Junge Frau sitzt vor dem Laptop und schaut in ihr Smarphone.Der Lebenslauf von Frau Impulsiv liest sich wie ein Roman. Es kann gut sein, dass sie zuerst eine Bankkarriere macht und sich dann irgendwann entscheidet, sich selbstständig zu machen und einen Shop für Hüte eröffnet. Die Möglichkeiten scheinen für sie unbegrenzt. Insbesondere, wenn sie es schafft, die Stärken von Lung und Tripa optimal zu nutzen, indem sie die Energien in Balance hält, dann vereinen sich diese zu einer idealen Kombination aus Ideenfabrik und Powerfrau mit viel Charme.

Mit einer Lung-Tripa-Frau im Team, die sich im Job wohlfühlt, setzt man auf das richtige Pferd. Sie ist äusserst diszipliniert, engagiert, hat ein gewinnendes Auftreten und überzeugt mit ihrer Intelligenz und einem ausgeprägten Kommunikationsgeschick.

Sie ist eine Querdenkerin und hat Mut, neue Wege zu gehen. Es ist ihr wichtig, sich weiterzuentwickeln und neue Sachen zu lernen. Sie hat einen eigenen Stil, was sie unter den Kollegen sehr beliebt macht. Nicht nur bei der Berufswahl auch im Joballtag sieht sie weit über den Tellerrand hinaus.

Fünf junge Leute arbeiten zusammen und diskutieren zu einem Thema

Egal, ob als Mitarbeiterin, Vorgesetzte, Teamleiterin oder Selbständige, die Einzigartigkeit der Lung-Tripa-Frau helfen, Träume zu verwirklichen und die gesteckten Ziele zu erreichen. Die Impulsive ist stets offen für neue Ideen und setzt diese auch gleich dynamisch um. Die Verbindung von geballter Power und kreativer Denkweise bringen enorme Vorteile, die sie in ihrer Karriere braucht. Sie kann nicht nur sich selbst gut präsentieren auch ihre Projekte bringt sie mit Witz und viel Sympathie gut rüber. Sie überzeugt auf allen Ebenen.

Portrait einer jungen Frau mit lockigen Haaren einer grünen Bluse und brauner Kette steht an der Strasse.

Egal, ob das eigene Geschäft oder ein neues Projekt in einem Team, sie ist die perfekte Projektleiterin. Bereits bei der Entstehung der Idee bringt sie kreative Ansätze mit ein, bringt diese überzeugend an die Frau und den Mann und setzt alles richtig in Szene. Auch wenn einmal Not an Frau ist, packst sie mit an und legt einen Endspurt bis ins Ziel ein. LungTripa-Frauen sind selbstbewusst, glauben an ihre Fähigkeiten und an das, was sie tun. Dadurch stehen ihnen sehr viele verschiedene Berufsmöglichkeiten offen. Häufig findet die Impulsive ihr Glück als Autorin, Ladenbesitzerin, Künstlerin, Forscherin, Hair- und Makeup-Stylistin, Fotografin, Floristin, Journalistin, Architektin, Ingenieurin, Ärztin, Therapeutin, Sportlerin, Geschäftsfrau oder im Aussendienst und Marketing.

In Berufen, in denen kein Tag wie der andere ist, fühlt sie sich besonders wohl. In Berufen, bei denen ein grosser Teil des Alltags Routinearbeiten sind, ist die Impulsive falsch aufgehoben. Obwohl die Arbeiten als Archäologin in der Wüste oder als Surflehrerin an der windigen Pazifikküste interessant und speziell sind, wäre das auf die Dauer nichts für sie. Da die starke Hitze ihr feuriges Temperament oder der Wind die Kälte noch verstärkt, verträgt sie diese aufgrund ihrer Natur langfristig nicht.

Idealerweise achtet die Impulsive auch bei der Berufswahl auf die Harmonisierung der Energien. Da das unbeständige Lung und das ungeduldige Tripa in der täglichen Arbeit eine starke Rolle einnimmt, ist es wichtig, auf die fehlende Stabilität von Beken zu achten und Ausschau nach einem sicheren Job zu halten. Ausserdem ist es auch wichtig, auf die Eigenschaften der vorhandenen Energien zu achten. Sie braucht Abwechslung, Herausforderung und Raum, um ihre Stärken entfalten zu können. Wird es ihr zu langweilig oder einmal zu viel, dann kann sie sich schlecht konzentrieren, nimmt Niederlagen sehr persönlich, kann schnell die Geduld verlieren oder wirkt schroff und beleidigend.

Gesundheit

Grafische Illustration eines Körpers, worin der Einfluss der tibetischen Lung-Tripa-Energie aufgezeigt wird.

Im Körper der Impulsiven herrschen kalte (Lung) und heisse (Tripa) Energien. Dies bringt viele Vorteile. Allen voran funktioniert der Stoffwechsel sehr gut, was das Immunsystem unterstützt und das Gewicht bis ins Alter im Gleichgewicht hält. Lung und Tripa halten den Körper und Geist bis ins hohe Alter jung und fit.

Geraten die Energien durch langanhaltenden Stress, nicht-typengerechte Ernährung oder andere Umstände aus der Balance, können sie sich gegenseitig verstärken, behindern und negativ beeinflussen.

Ist zu viel Lung (Wind) im Körper vorhanden, treffen ähnliche Symptome wie bei der Aktiven auf. Der übermässige Wind wirbelt auch das emotionale Leben und die Gefühle auf. Ausserdem kann der Wind die Kälte im Körper insbesondere in der Verdauung, steigern und diese schwächen.

Junge Frau steht mit Strickjacke und schal im Wind und ihr blondes Haar wirbelt zerzaust im Wind.Bei diesem Konstitutionstyp reagieren die Körperkreisläufe der Verdauungs– und Leberenergie, des Nervensystems und des Herz-Kreislaufsystems besonders sensibel. Infolgedessen ist es wichtig, diese Kreisläufe in Balance zu halten, indem man Acht auf die mentale Gelassenheit (semde), das Verdauungsfeuer (medrod), die Leberhitze (chintri), die Gallen-Energie (nutri cheyley), das Magenklima (powa sung chub) und die Durchblutung gibt.

Gerät das Lung aus der Balance, sind klassischerweise der Kopfbereich mit Schwindel oder Ohrensausen, das Herz mit Herzrasen, die Nerven mit Depression oder Konzentrationsschwäche, knackende Gelenke sowie die Verdauung betroffen.

Ist generell zu viel Hitze vom Feuer-Element vorhanden, wird allgemeine Hitze unerträglich und führt zu Unwohlsein. Bei einem Ungleichgewicht der Tripa-Energie reagieren Körper-Bereiche, wie Augen, Kopf, Haut, Blutkreislauf, MagenLeber und Galle sehr sensibel. Genau wie die Gewinnerin neigt die Impulsive zu einer schwachen Durchblutung. Wenn zu der Hitze von Tripa noch die nervösen Eigenschaften vom Wind hinzukommen, kann dies auch zu unruhigen Beinen (Restless-Legs-Syndrom) führen.

Der gesunde Appetit von Tripa verführt die Impulsive zum Essen. Sie liebt es, gut zu essen und isst auch viel. Der Lung-Anteil hingegen kann das Verdauungsfeuer (medrod) abkühlen und schwächen, was zu Magenschmerzen oder Blähungen bei schweren Mahlzeiten führen kann. Hektik, Wut oder impulsive Gefühle schlagen bei der Impulsiven gewöhnlich auch auf den Magen und überhitzen die Verdauungsorgane. Dies kann zu einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) führen und Symptome, wie Magenbrennen, Verstopfung, Aufstossen, hervorrufen.

Sind die Energien über eine länger Zeit aus der Balance, kann die Kombination aus Lung und Tripa zum Burn-out, zu Infektionen, hohem Fieber und psychosomatischen Störungen, wie Nervosität, Konzentrationsschwäche, Depression, Atemnot, Magen-Darm-Beschwerden oder allgemeine Verspannung, führen.

Junge Frau schläft auf dem Tisch, der mit Blätter, Notizbücher und Laptop überfüllt ist.

Insbesondere der Stress macht der Impulsiven zu schaffen. Dauert die stressige Situation über längere Zeit, steht es ihr förmlich ins Gesicht geschrieben. Besonders die Gesichtshaut neigt dann zu Unreinheiten, wie Pickel und verstopfte Poren. Kommen dann noch hitzige Gefühle wie Ärger, Wut, Nervosität, hinzu, können sich sogar Furunkel (eitrige Entzündungen) bilden. Je mehr Tripa zusammen kommt, desto eher entstehen Entzündungen, und je mehr Lung dazu kommt, desto eher können auch allergische Reaktionen oder Ekzeme auftreten. In der Pubertät leiden viele LungTripa-Frauen typischerweise unter Akne.

Für die Impulsive ist es wichtig, die beiden unterschiedlichen Energien in Balance zu halten. Nur dann kann sie wie ein Stern leuchten und ihre Individualität optimal ausleben. Der Körper gibt ihr die richtigen Informationen, es gilt also, besonders aufmerksam den Impulsen zu folgen. Je nachdem, ob mehr Wind (Lung) oder Feuer(Tripa) vorhanden ist, sieht auch der Weg zum Ausgleich unterschiedlich aus.

Ist zu viel Lung vorhanden, sehnt sich der Körper nach Wärme und Ruhe. Die Tibetische Konstitutionslehre empfiehlt wärmende Nahrungsmittel, Kräuter und Pflanzen, aber auch wärmende Behandlungen und erholsame Tätigkeiten, wie heisse Öl-Massagen, warme Bäder, Meditation und warme Kleidung. Bei einem Lung-Ungleichgewicht ist besonders wichtig, die Wärme aus der Mitte zu stärken und gleichzeitig das überschüssige Lung zu reduzieren. Aus tibetischer Sicht ist demnach das Verdauungsfeuer (medrod) und die mentale Gelassenheit (semde) zu stärken.

Junge Frau mit braunem Haar steht auf der Strasse und hält die Hand mit ausgestreckten Fingern in Richtung der Kamera weg von Ihrem Gesicht.Nein“ sagen ist für die Impulsive besonders schwierig. Sie ist immer und überall dabei, organisiert spontan ein Abendessen, reisst Projekte an sich, geht zum Sport, hilft der Freundin in der Krise, unterstützt die Grossmutter bei der Hausarbeit und möchte einen hervorragenden Job machen und die Konkurrenz hinter sich stehen lassen.

Um wieder ins Gleichgewicht zu kommen, ist es wichtig, zu wissen, dass sie nicht überall dabei sein und auch nicht immer die Beste oder Erste sein muss. Dies gilt besonders im Berufsleben. Denn da besteht für die Impulsive die grösste Gefahr, sich zu verausgaben und zu „überhitzen„.

Junge Frau macht die Yogaübung der Kriegerin.

Hier können Entspannungsübungen helfen, die Luft und die Hitze zu mässigen. Es gibt geeignete Übungen für den Arbeitsplatz (Video auf youtube). Aber auch nach der Arbeit tut sie sich gut daran den überaktiven Geist zu beruhigen, das Gemüt abzukühlen und zu entspannen. Es ist ok, wenn sie sich nach der Arbeit aufs Sofa legt und zu sich kommt. Auch eine Yogastunde am Abend nach dem langen Sitzen im Büro bringt sie wieder ins Gleichgewicht. Sportarten, die zu viel Hitze entfachen bringen auch die Tripa-Energie in Wallungen. Hier ist es wichtig, auf den Körper zu hören, was er wirklich braucht.

Die Impulsive tut ausserdem gut daran, regelmässig zu essen. Hunger kommt bei ihr gar nicht gut an, sie wird ungeduldig, nervös und gereizt. Um die sensiblen Organe Leber und Herz zu stärken, sind regelmässige Entgiftungskuren sinnvoll. Dazu sind Tees und Rezepturen aus Bitterpflanzen besonders gut geeignet.

Leberhitze (chintri)

Laut der Tibetischen Konstitutionslehre erfordert eine Dysbalance des Feuer-Elements im Leberbereich ein konsequentes Handeln, da das Tripa-Ungleichgewicht auf den gesamten Körper übergreifen kann. Eine schwache Leberenergie macht sich durch Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit und ein generelles unangenehmes Körpergefühl bemerkbar.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert Leberhitze

leber_myrobalane_tibetische_rezeptur

Bras bu 3  ist eine einfache, aber kraftvolle tibetische Rezeptur aus drei Früchten (Myrobalanenfrüchte). Sie hat einen kühlenden Einfluss auf chintri (Leberhitze) und löst zugleich auch Tripa-Ungleichgewichte in der Leber- und der Verdauungsenergie. Somit wird die Leberfunktion gestärkt und die Körperwärme harmonisiert.

Die Myrobalanenfrucht wird auch als „Königsmedizin“ bezeichnet. Aufgrund ihrer ausgleichenden Eigenschaften auf die drei Energien Lung (Wind), Tripa (Galle) und Beken (Schleim) kommt sie in sehr vielen Rezepturen der Tibetischen Lehre vor.

Gallen-Energie (nutri cheyley)

Nach tibetischer Auffassung ist besonders nach fettigem und üppigem Essen die Aktivierung des nutri cheyley (Gallen-Energie) wichtig. Verstärkt sich zur Tripa– auch die Beken-Energie, durch Wetterwechsel oder Bewegungsmangel, kann dies die Gallen-Energie beeinflussen und zu Appetitmangel, zu einem aufgeblähten Gefühl und einem allgemeinen Unwohlsein führen. Aber auch die Gallensaft-Bildung kann beeinträchtigt werden, was zu Übelkeit oder Gallenwegserkrankungen, wie Gallensteine, führt.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert Gallen-Energie

galle_energie_lebergalle_rezeptur_tibetischeDie Tibeter empfehlen eine GarnagRezeptur, welche des nutri cheyley (Gallen-Energie) nachhaltig harmonisiert. Die wärmenden Eigenschaften der Zutaten gleichen Beken-Störungen aus. Die bitteren Zutaten wirken Tripa-Störungen entgegen.

Damit hat die Kräutermischung eine positive und schützende Funktion auf Leber und Galle, aber auch eine verdauungsfördernde Wirkung, speziell bei fettigen und schweren Speisen.

Durchblutung

Grafische Darstellung von einem Körper bei dem man alle Adern. die Blut- und Nervenbahnen sieht.Aus Sicht der Tibetischen Medizin haben Entzündungen eine heisse Qualität und werden als Tripa-Krankheiten definiert.

Unser Leben bringt eine Vielzahl von schädigenden Einflüssen mit sich, wie unausgewogene Ernährung, Einwirkung von Umweltgiften, psychischen StressLeistungsdruck, Mangel an Entspannung oder Bewegung. Alle diese Risikofaktoren können die Funktionen unseres Immunsystems und der Leber beeinflussen. Aus tibetischer Sicht werden solche Faktoren als Gifte angesehen, da sie das Immunsystem und die Leber belasten. Solche Gifte werden als heisse Faktoren kategorisiert. Kommt bei einem Feuer-Typ nun noch mehr Hitze hinzu, entstehen chronische Entzündungen. Längerfristig führt eine ständige Stressaktivierung des Immunsystems durch Entzündungen zu einer verminderten Abwehr gegen Krankheitserreger. Der Körper wird anfällig. Auch chronische Krankheiten, denen eine Entzündung zugrunde liegt, wie der Arteriosklerose, können in der Folge entstehen.

Wichtig ist es in diesem Fall, die Durchblutung in Schwung zu bringen und die Entzündungen im Körper zu neutralisieren. Dabei kann genügend Bewegung, eine Umstellung der Ernährung und tibetische Kräuter helfen.

Tibetische Kräutermischung fördert Durchblutung

Getrocknete Pflanzen aus der Tibetischen MedizinGemäss der tibetischen Tradition haben Campher-Rezepturen (tibetisch Gabur) durchblutungsfördernde, entzündungshemmende und bei Atemwegsinfektionen antibakterielle Eigenschaften und werden bei einer schwachen Durchblutung und entzündlichen Prozessen angewendet.

Mentale Gelassenheit (semde)

Konzipiertes Bild einer jungen gestressten Frau, die am Tisch sitze und andere Leute ihr verschieden Geräte und Kaffee hinstrecken.

Lung ist in der Tibetischen Medizin das Element Luft. Ist dieses in einem Übermass vorhanden, entsteht ein Ungleichgewicht zu den anderen Energien Tripa (Element Feuer) und Beken (Elemente Erde / Wasser). Folglich hat man Schwierigkeiten, in stressigen Situationen oder bei emotionalen Belastungen die Ruhe zu bewahren. Man fühlt sich rastlos, ausgelaugt, emotional labil und kann nicht schlafen. Das sogtsa (Lebenskanal) ist blockiert und die Energie kann nicht frei zirkulieren.

Insbesondere der Stress verstärk die Lung-Energie. Heutzutage ist der Alltag geprägt von Schnelllebigkeit, Termindruck, Gesellschaftsdruck, Ambitionen, endlosen Wahlmöglichkeiten und dauernder Erreichbarkeit (mobile Kommunikation). Häufig wird der Ausdruck Stress für Arbeitsstress verwendet, dabei geht dieser weit darüber hinaus. Negatives DenkenKummerseelische Belastungen und soziale Unzufriedenheit sind ebenfalls weit verbreitete Stressfaktoren. Aus Sicht der Tibetischen Lehre würde man all diese Faktoren als Wind-Faktoren bezeichnen, da sie die Wind-Energie verstärken.

Ein übermässiger Wind-Anteil führt zu KälteAustrocknung oder Erschöpfung. Ist man über längere Zeit körperlichem Stress oder mentalem Druck ausgesetzt, ohne sich richtig zu erholen, erhöht dies die Wind-Energie und zehrt an den Kraftreserven bis zur totalen Erschöpfung.

Um ein Übermass an Lung-Energie zu reduzieren, werden in der Tibetischen Medizin neben einer ausgewogenen und nahrhaften Ernährung Wärmebehandlungen und Pflanzenmischungen empfohlen.

Tibetische Kräutermischung beruhigt die Lung-Energie

Getrocknete Kräuter und Früchte aus der Tibetischen Medizin auf weissem Hintergrund.

Besonders bekannt sind die Pflanzenrezepturen Srog’zin 10 oder Dza ti 10. Sie bestehen aus 10 Pflanzen und Früchten, wie Asafoetida, Bockshornsamen, Gewürznelken, Muskatnuss und Myrobalanenfrüchte.

Nach tibetischer Auffassung wirken die Rezepturen Wind-Störungen entgegen, die sich in depressiver VerstimmungSchlafstörungen, übermässigem Nachdenken und Grübeln sowie Stress und Stresssymptomen, wie MüdigkeitTraurigkeitAppetitlosigkeit und Angstgefühlen, äussern können.

Die Pflanzenmischungen haben nach der Tibetischen Lehre einen süssenscharfen und leicht herben Geschmack und wärmende Eigenschaften, wodurch sie einen beruhigenden Effekt auf ein Übermass der Lung-Energie haben und emotional ausgleichen. Sie wirken nervenstärkend sowie beruhigend und werden bei Nervositätinnerer UnruheSpannungszuständen sowie bei Ein- und Durchschlafstörungen angewendet.

Die Kräuterkompositionen beruhigen das Gemüt, helfen umherschwirrende Gedanken zu ordnen, fokussiert zu denken und trotz widriger Umstände und Stress gelassen zu bleiben sowie überlegt zu handeln. Die Pflanzenmischungen eignen sich vor allem für hektische Zeiten, um einen klaren Kopf und eine gelassene Gemütshaltung zu bewahren. Gerade bei Zeit- und Termindruck, Arbeitsstress, Prüfungsangst sowie seelisch belastenden Umständen sind die Wind beruhigenden Eigenschaften dieser Rezepturen sehr wertvoll. In Situationen, in denen man aufgrund von endlosem Gedankenfluss oder übersprudelnden Ideen nicht schlafen kann, beruhigen diese Pflanzen, ohne die Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen.

Verdauungsfeuer (medrod)

Die Verdauung hat in der Tibetischen Konstitutionslehre eine zentrale Bedeutung. Ein ausreichendes Verdauungsfeuer ist die beste Voraussetzung für ein langes und gesundes Leben. Sie beeinflusst die Lebenskraft, Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden.

Der Konsum von kalten und rohen Lebensmitteln, aber auch äussere Einflüsse, wie Stress, kaltes Wetter oder Bewegungsmangel, können ein Ungleichgewicht im Verdauungssystem auslösen. Ist das Verdauungsfeuer (medrod) schwach, fühlt sich der Unterleib träge und kalt an. Insbesondere nach dem Konsum von kalten Getränken oder rohen Lebensmitteln, wie Salat, Smoothies, Milch oder Käse, fühlt sich der Magen- und Verdauungsbereich schwer und kalt an.

Typische Anzeichen eines schwachen Verdauungsfeuers sind Verdauungsstörungen, wie BlähungenDruck- und Völlegefühl in der Magengegend, aber auch Appetitlosigkeit und Abgespanntheit oder Müdigkeit nach dem Essen. Dies geht oft mit einem Gefühl der Kälte im unteren Rücken und der Nierengegend, mit der Neigung zu Verspannungen in diesem Bereich, wiederholten Harnweginfekten, Blasenentzündungen sowie Beschwerden im Genitalbereich einher. Aus tibetischer Sicht nehmen bei einem schwachen medrod (Verdauungsfeuer) auch die Lebenslust und die Sexualenergie ab.

Tibetische Kräutermischung entfacht das Verdauungsfeuer

Neben Stressreduktion, einer Umstellung der Ernährung (wärmende und gekochte Speisen, warme / heisse Getränke und Gewürze) wird auch die traditionelle Kräutermischung Se ‚bru 5 empfohlen. Sie basiert auf einer Granatapfelrezeptur und kann aufgrund der wärmenden Eigenschaften akut bei auftretenden Beschwerden, wie z.B. dem Gefühl „eines Steins im Bauch“, nach üppigem oder schwerem Essen oder bei ungewohntem Essen (vor allem auf Reisen) sowie bei Müdigkeit nach dem Essen verwendet werden. Bei wiederkehrenden Beschwerden in der Magengegend sowie bei stressbedingten oder psychisch verursachten Verdauungsstörungen wird die Rezeptur als Kur eingesetzt, um das Verdauungsfeuer wieder zu entfachen.

Die Scharfstoffe und Fruchtsäuren aus Granatapfelsamen, Langem Pfeffer, Zimtkassia und Kardamom werden traditionell als wärmende Stoffe, insbesondere bei chronischer Ansammlung von Flüssigkeit (Beken) angewendet.

Magenklima (powa sung chub)

Sonne mit Gewitterwolken auf einem männlichen Oberkörper abgebildet. Der Mann hat einen graue Jacke an, die offen ist und den Oberkörper nackt zeigt.Rohes oder schwer verdauliches Essen, übermässiger Alkoholkonsum und Rauchen kann zu einem Beken-Überschuss im Magen führen. Bei einer Beken-Konstitution kann dies schnell zu einem unausgeglichenen Magenklima führen. Eine überhöhte Beken-Energie kann sich oft in einer Neigung zu Übergewicht zeigen.

Wird das Verdauungssystem über längere Zeit derart aus dem Gleichgewicht gebracht, sammelt sich im Magen zu viel kaltes Beken (Wasser und Erde) an. Dieses Ungleichgewicht ist für einen Überfluss an Magensäure, saures Aufstossen, Sodbrennen und Magenbrennen verantwortlich.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert das Magenklima

Nach tibetischer Auffassung wirkt die Rezeptur Cong zhi 6  bei zu viel Hitze-Energie (Tripa) im Magen, als Folge von einer starken Leberbelastung, z.B. durch erhöhten Alkoholkonsum, entgegen und sorgt für ein ausgeglichenes powa sung chub (Magenklima).

Partnerschaft

Liebespaar sitzt auf einer Bank im WaldDa die Impulsive die Emotionalität vom Wind (Lung) und die Leidenschaft des Feuers (Tripa) in sich vereint, fehlt ihr für das perfekte Glück noch die stabile Beken-Energie. Besonders im alltäglichen Leben braucht sie diese Ruhe und Gelassenheit in der Partnerschaft.

Die Impulsive liebt nicht nur impulsiv und intensiv, sie leidet auch so. Belastet sie etwas, kann sie schnell die Geduld und Kontrolle verlieren, regt sich dann schnell auf oder fährt aus ihrer Haut heraus.

Ein junges Paar sitzt auf einem grossen Stein an einem See und bergigen Landschaft und schauen in Richtung Horizont zu den Bergen.Sind Lung und Tripa ausgeglichen, weiss die Impulsive ganz genau, wie sie sich die wichtigen Beken-Eigenschaften, wie Geduld, Stabilität oder Bodenständigkeit, selbst aneignen kann. Sie schätzt aus diesem Grund die Gesellschaft mit Beken-Typen sehr. Je mehr Beken vorhanden ist, desto wohler fühlt sie sich. Aus dem Kontakt lernt sie sich zu erden, gelassener zu werden und den Druck los zu lassen.

Eine gute Kombination kann sich besonders mit dem kreativen und tiefgründigen Lung-Beken-Mann oder dem ausgeglichenen Glückskind (Lung-Tripa-Beken) ergeben. Die Verbindung mit einem Mann, der Lung und Beken vereint, kann die Tiefe und emotionale Seite auf eine andere Ebene bringen.

Frau und Mann sitzen in der Wohnung und schauen sich an. Der Mann sitzt mit einer Gitarre auf dem Sofa und die Frau sitzt vor ihm auf dem Boden und hat eine Tasse in der Hand. Lung Personen teilen oft die Interessen, sind flexibel, passen sich dem Partner an, haben ähnliche Meinungen und sind offen für neue Ideen. Der Wind hat aber die Eigenschaft, dass die andere Energie noch verstärkt wird. Bei der Impulsiven verstärkt sich das Tripa und bei einem Lung-Beken-Mann das Beken.

Obwohl die Impulsive die Gegensätze von Beken braucht, kann auch die Gefahr bestehen, dass die Unterschiede zu gross werden. In einer langfristigen Beziehung werden die Unterschiede bereits in der Freizeitplanung klar.

Die Lung-Tripa-Frau will etwas erleben, Leute treffen, reisen, Neues entdecken. Der Lung-Beken-Typ schaut sich lieber einen Film an oder liest ein gutes Buch. Fehlt dann die Toleranz und Akzeptanz für den Partner, wird es schwierig sich auf die tiefe emotionale und zärtliche Verbindung der beiden zu besinnen.

Frau udn Mann stehen vor einem grossen Feuer und betrachten es.Ein Tripa-Mann erobert die Impulsive im Sturm. Je mehr Tripa vorhanden ist, desto leidenschaftlicher umwirbt er sie. Feuer verstärkt sich durch noch mehr Feuer. Ist auf beiden Seiten Tripa vorhanden, möchten beide dominieren und den Takt angeben.

Ausserdem wird das Thema Neid und Eifersucht immer wieder auf den Tisch kommen. Es ist in dieser Beziehung wichtig, einen Weg zu finden, die hitzigen Gemüter in einer Diskussion wieder abzukühlen.

Dein Weg zum Glück

Zweispuriger Weg in einer Wiese in grüner LandschaftUm die lebendigen Energien von Lung und Tripa zu bändigen, braucht die Impulsive viel Ruhe, Ausgeglichenheit, Gelassenheit und Mässigung.

Achten sollte die Impulsive besonders auf Stabilität und Regelmässigkeit in ihrem Leben. Sie tut sich gut daran, im täglichen Leben eine Struktur aufzubauen.

Junge Frau sitzt in einem Rosengarten und riecht an einer Rose und hat eine Rose im Haar.

Ein Haustier oder ein Gemüsegarten können sinnvolle Wege sein, um die Bodenständigkeit zu erlangen.

Bereits ein kurzer Spaziergang in der Natur oder angenehme Gespräche bei einem guten Essen, ein gutes Glas Wein oder etwas Süsses bringen die Impulsive wieder auf den Boden.

Meditation ist wie für sie geschaffen. Jedoch nicht stundenlanges Stillsitzen sondern eher eine aktive Form der Meditation. Besonders geeignet sind die Aufmerksamkeitsmeditation oder Atemübungen. Auch meditative Sportarten, wie Tai Chi, Golfen, Yoga oder Qi Gong sind hilfreich.

Eine junge Frau steht in der der Nacht vor einer Wand mit Leuchtschrift "slow down".

Das Ziel ist es, jeden Tag den lebendigen Geist zu beruhigen und für Erholung zu sorgen. Hierfür muss sie in allen Bereichen ihres Lebens bewusst einen Gang herunter schalten und genussvoll jeden Moment schätzen und geniessen.

Mit Erholung ist jedoch nicht Ablenkung durch TV oder Social Media gemeint. Es ist wichtig, die Lung- und Tripa-Energie zu sammeln und zu beruhigen in dem tief durchgeatmet und das Gedanken-Karussell gestoppt wird. So lässt sie es nicht zu, dass der Stress ihre Balance vernichtet und kann ihren Bedürfnissen und Wünschen Folge leisten.

Diese Nahrungsmittel helfen dir, in Balance zu bleiben

Diese Liste zeigt dir, welche Nahrungsmittel der Impulsiven helfen, im Gleichgewicht zu bleiben (gut für deine Balance) und welche sich ungünstig auf die Balance auswirken (schlecht für deine Balance). Die Liste dient zur Übersicht und wurde für den PADMA-Typentest speziell angelegt. Es wurde ein durchschnittlicher Warenkorb ausgewählt. Nahrungsmittel, die nicht aufgeführt sind können nach diesen 6 Geschmacksrichtungen eingeordnet werden.

Fette / Öle

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Fleisch / Geflügel

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Früchte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Gemüse

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Getreide

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Getränke

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Gewürze / Kräuter

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Hülsenfrüchte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Milchprodukte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Nüsse / Kerne

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Suppe

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Süsses

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Resultat als pdf speichern