Das Glückskind

Mischtyp: Lung, Tripa, Beken
Elemente: Luft & Raum, Feuer, Wasser & Erde

stephanie-klepacki-222873_Photo by Stephanie Klepacki on Unsplash roland-larsson-270090_Photo by Roland Larsson on Unsplash belal-shahab-362302_Photo by Belal Shahab on Unsplash jeremy-bishop-293927_Photo by Jeremy Bishop on Unsplash trevor-brown-230246_Photo by Trevor Brown on Unsplash

Du bist die Harmonie in Person. Deine Konstitution vereint harmonisch alle drei Energien und alle fünf Elemente zu gleichen Teilen. Diese Kombination kommt sehr selten vor. Ein Glücksfall. Du hast von Natur aus eine ausgeglichene Persönlichkeit und optimale Voraussetzungen, glücklich und zufrieden zu sein. Du bist grundsätzlich ein gelassener Typ. Dadurch, dass alle drei Energien gleichmäßig vorhanden sind, können sich diese immer wieder selbst ausgleichen. Aus diesem Grund bist du auch körperlich und psychisch sehr stabilDeine Aufgabe: Du hast optimale Bedingungen, dich selbst zu verwirklichen. Trau dich. Baue deine Fähigkeiten aus und höre auf deine innere Stimme.

Resultat drucken

Spieglein, Spieglein an der Wand

Grafische Fashion-Illustration einer Frau mit schulterlangen Haaren, einer blauen Bluse und olivgrünen breiten Hosen.Du bist natürlich und natürlich schön. Durch die Vereinigung aller Elemente gibt es keine typischen Merkmale zu deinem Aussehen. Alle möglichen Varianten der Haar-, Haut- und Augenfarben sind möglich. Durch die stabile Konstitution hast du einen gut proportionierten Körper und keine besonderen körperlichen Schwachstellen.

Als Glückskind bist du durchschnittlich groß, mit einem beweglichen und sportlichen Körper. Du hast zwar feine, aber nicht knochige Gelenke. Für deine Haut und dein Gesicht brauchst du keine besondere Pflege, sie sind natürlich schön und gesund. Dein wohlgeformtes Gesicht unterstreicht deine sympathische und offene Erscheinung.

Durch die sympathische Ausstrahlung wirkst du unkompliziert und sehr zugänglich.

Das Glückskind ganz persönlich

Drei junge Frauen lehnen an eine weisse Backsteinwand. Alle drei Frauen haben schwarz und weisse Bekleidung und Sandalen an.Du bist toll. Du hast von allem etwas. Deine Konstitution verbindet viele gute Eigenschaften von allen Energie-Typen. Von der Lung-Energie besitzt du die Leichtigkeit, Kreativität und eine schnelle Auffassungsgabe. Die feurige Tripa-Energie verleiht dir Vitalität und ein gesundes Selbstbewusstsein. Die erdverbundene Beken-Energie sorgt in dieser Kombination für die Stabilität und macht dich belastbar.

Du hast alles fest im Griff. Es ist schwierig, dich aus der Bahn zu werfen. Indem sich die vereinten Energien selber ausgleichen, kannst du dich den äußeren und inneren Einflüssen des Lebens sehr gut anpassen, bleibst gelassen und hast eine sehr positive Ausstrahlung. Die Unruhe und Ungeduld der Lung-Energie wird durch die Geduld und Gelassenheit der Beken-Energie ausgeglichen. Das wärmende Prinzip der Tripa-Energie harmonisiert sich durch die kühlenden Eigenschaften von Lung und Beken. Die Schwere und Trägheit der Beken-Energie wiederum wird durch die Bewegung und Leichtigkeit der Lung-Energie und die Kraft und Vitalität der Tripa-Energie aufgehoben.

Menschen mit dieser Konstitution sind äußerst belastbar, können aus diesem Grund schwierige Situationen gut meistern und werden gut mit Stress fertig. Sie sehen, was zu tun ist, und setzen dies um. Durch deinen gesunden Menschenverstand weißt du ganz genau, was du willst und was du brauchst.

Drei Frauen von hinten mit langen Haaren und Jeansjacken, die sich an den Händen hinter dem Rücken der mittleren Person halten.Die wohl wichtigste Stärke der Dreier-Kombination scheint vor allem in der Anpassungsfähigkeit und Flexibilität zu liegen. Du hast keine extremen Verhaltensmuster oder angeborenen Disharmonien, die man durch Änderung der Ernährung oder des Verhaltens ausgleichen müsste. Du bist nicht nur gelassen und sympathisch, du wirkst auch so auf andere Menschen. Als Glückskind besitzt du alle Voraussetzungen, um ein glückliches und harmonisches Leben zu führen. Du siehst Probleme nicht als Schwierigkeiten, sondern als Hürden, um dich weiterzuentwickeln. Du nimmst das Leben so, wie es kommt, und lebst bewusst.

Du hast ein starkes Feingefühl für deinen Körper und merkst, wann du aus dem Gleichgewicht gerätst. Dein Körperbewusstsein und deine ausgeprägte Intuition helfen dir, jeweils schnell wieder in Balance zu kommen.

Beruf

Fünf junge Leute arbeiten zusammen und diskutieren zu einem ThemaGlückskinder haben die große Gabe, sich in jeder Lebenssituation angemessen zu verhalten. Diese Flexibilität kommt dir auf deinem beruflichen Weg sehr entgegen. Du hast wenige Eigenheiten, keine Allüren, genießt darum auch den Respekt und das Vertrauen deiner Mitmenschen.

Du bist eine Optimistin, lösungsorientiert und übernimmst auch Verantwortung. Du siehst Probleme als Herausforderungen und wächst an ihnen. Du bist durch deine Ausgeglichenheit gegen Stress und Belastung gewappnet.

All diese Eigenschaften machen dich zu einem sehr angenehmen Mitmenschen. Glückskinder passen überall gut hinein, eignen sich zudem besonders gut für leitende Positionen. Sie haben die besten Voraussetzungen, herauszufinden was ihre wahre Berufung ist, um dieser nachzugehen. Deine ausgeprägte Fähigkeit, immer genau zu wissen, was du brauchst und willst, hilft dir auf deinem Weg. Du weißt in jeder Situation, was zu tun ist.

Gesundheit

Sihlouette einer Frau mit Kleid, am Strand stehend mit empor gestreckten Armen im Sonnenuntergang.Der Lung-Tripa-Beken-Mischtyp ist in allen Belangen ein Glückskind. Alle Energien und Elemente sind bereits im Körper ausgewogen vorhanden. Dein Körper und Geist merken selbst, was sie zu tun haben, um die Energien im Gleichgewicht zu halten. Du darfst dich über eine stabile Gesundheit freuen. Solange du auf deinen Körper hörst und das machst, worauf du Lust hast, ist in Maßen fast alles für dich geeignet. Dies gilt für das Verhalten, wie auch für die Ernährung.

Weil du von innen so ausgeglichen bist und durch deine Konstitution alle Instrumente für dein Wohlbefinden vorhanden sind, bist du psychisch und physisch sehr stabil. Bevor sich ernsthafte Gesundheitsprobleme entwickeln können, reagiert dein Körper und versucht, die Wogen zu glätten. Nichtsdestotrotz kannst auch du die Balance verlieren und ins Wanken geraten.

Junge Frau sitzt gestresst am Tisch während andere Leute ihr Telefon, Laptob, Bildschirme und Kaffee entgegen strecken.Häufen sich immer mehr Faktoren, welche die Gesundheit belasten, bist auch du nicht davor geschützt, aus der inneren Balance zu fallen. Faktoren, die deine Gesundheit belasten, sind äußere Einflüsse, wie falsche oder einseitige Ernährung, Belastungen aus der Umwelt, Viren oder Bakterien oder ein ungesunder Lebensstil. Vor innerlichen Einflüssen, wie z.B. Stress, bist aber auch du nicht ganz gefeit. Du entwickelst gesundheitliche Beschwerden, wenn du diesen Faktoren über eine längere Zeit ausgesetzt bist.

Bist du einmal gesundheitlich angeschlagen, macht es Sinn, die genannten Faktoren in deinem Leben zu reflektieren. Ernährst du dich gesund und ausgewogen? Bist du überarbeitet oder überfordert? Schläfst du zu wenig, trinkst oder rauchst du zu viel? Bewegst du dich zu wenig?

Junge Frau schläft auf dem Tisch, der mit Blätter, Notizbücher und Laptop überfüllt ist.Solltest du im Alltag einmal aus dem Gleichgewicht geraten, treten häufig die gängigen Beschwerden, wie Müdigkeit, Erschöpfung, unreine Haut oder Verdauungsbeschwerden, auf.  Bei einem Unwohlsein reichen oft schon leichte „Maßnahmen“, um wieder in Balance zu kommen. Beispielsweise können dann ein Spaziergang, ein klärendes Gespräch oder ein Verwöhnwochenende wahre Wunder wirken. Aber auch eine geregelte Struktur bringt dir wieder die nötige Vitalität zurück.

Wichtig ist, regelmäßig zu essen jedoch nicht zu viel oder zu wenig. Außerdem ist eine feste Schlafzeit förderlich. Optimal sind sieben bis neun Stunden Schlaf. Tagsüber solltest du dir immer wieder Ruhe- und Entspannungsphasen in den Alltag einbauen. Wenn du dich noch täglich bewegst, dann kommst du schnell wieder ins Gleichgewicht. Bereits 20 Minuten tägliches Spazieren an der frischen Luft oder leichte Fitnessübungen sind ausreichend.

Ansonsten helfen pflanzliche Mittel, um deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, sowie alle gängigen Empfehlungen zu einer gesunden und ausgeglichenen Ernährung und ein nicht ausschweifendes Verhalten, um ausgewogen zu bleiben.

Mentale Gelassenheit (semde)

Frau macht am Ende eines Stegs am Wasser die Yogaübung des Baumes.Lung ist in der Tibetischen Medizin das Element Luft und gerät am schnellsten aus der Balance. Ist Lung in einem Übermaß vorhanden, entsteht ein Ungleichgewicht zu den anderen Energien Tripa (Element Feuer) und Beken (Elemente Erde / Wasser). Folglich hat man Schwierigkeiten, in stressigen Situationen oder bei emotionalen Belastungen die Ruhe zu bewahren. Man fühlt sich rastlos, ausgelaugt, emotional labil und schläft schlecht. Das sogtsa (Lebenskanal) ist blockiert und die Energie kann nicht frei zirkulieren.

Insbesondere Stress verstärkt die Lung-Energie. Heutzutage ist der Alltag geprägt von Schnelllebigkeit, Termindruck, Gesellschaftsdruck, Ambitionen, endlosen Wahlmöglichkeiten und dauernder Erreichbarkeit (mobile Kommunikation). Häufig wird der Ausdruck Stress für Arbeitsstress verwendet, dabei geht dieser weit darüber hinaus. Negatives Denken, Kummer, seelische Belastungen und soziale Unzufriedenheit sind ebenfalls weit verbreitete Stressfaktoren. Aus Sicht der Tibetischen Lehre würde man all diese Faktoren als Wind-Faktoren bezeichnen, da sie die Wind-Energie verstärken.

Ein übermäßiger Wind-Anteil führt zu Kälte, Austrocknung oder Erschöpfung. Ist man über längere Zeit körperlichem Stress oder mentalem Druck ausgesetzt, ohne sich richtig zu erholen, erhöht dies die Wind-Energie und zehrt an den Kraftreserven bis zur totalen Erschöpfung.

Um ein Übermaß an Lung-Energie zu beruhigen, werden in der Tibetischen Medizin neben einer ausgewogenen und nahrhaften Ernährung, Wärmebehandlungen und Pflanzenmischungen empfohlen.

Tibetische Kräutermischung hält die Lung-Energie im Gleichgewicht

Getrocknete Kräuter und Früchte aus der Tibetischen Medizin auf weissem Hintergrund.

Besonders bekannt sind die Pflanzenrezepturen Srog’zin 10 oder Dza ti 10. Sie bestehen aus 10 Pflanzen und Früchten, wie Asafoetida, Bockshornsamen, Gewürznelken, Muskatnuss und Myrobalanenfrüchte.

Nach tibetischer Auffassung wirken die Rezepturen Wind-Störungen entgegen, die sich in Stimmungsschwankungen, Schlafproblemen, übermäßigem Nachdenken und Grübeln sowie Stress und Stresssymptomen, wie Müdigkeit, Traurigkeit, Appetitlosigkeit und Ängstlichkeit, äußern können.

Die Pflanzenmischungen haben nach der Tibetischen Lehre einen süßen, scharfen und leicht herben Geschmack und wärmende Eigenschaften, wodurch sie einen ausgleichenden Effekt auf eine übermäßig vorhandene Lung-Energie haben und emotional stabilisieren. Sie wirken erdend sowie einhüllend und bewahren die innere Ruhe. Sie werden bei Nervosität, innerer Unruhe, Anspannung sowie bei unausgeglichenem Schlaf eingesetzt.

Die Kräuterkompositionen lassen das Gemüt zur Ruhe kommen, helfen umherschwirrende Gedanken zu ordnen, fokussiert zu denken und trotz widriger Umstände und Stress gelassen zu bleiben sowie überlegt zu handeln. Die Pflanzenmischungen eignen sich vor allem für hektische Zeiten, um einen klaren Kopf und eine gelassene Gemütshaltung zu bewahren. Gerade bei Zeit- und Termindruck, Arbeitsstress, Lampenfieber sowie seelisch belastenden Umständen sind die Wind (-Lung) harmonisierenden Eigenschaften dieser Rezepturen sehr wertvoll.

Leberhitze (chintri)

Laut der Tibetischen Konstitutionslehre erfordert eine Dysbalance des Feuer-Elements im Leberbereich ein konsequentes Handeln, da das Tripa-Ungleichgewicht auf den gesamten Körper übergreifen kann. Eine schwache Leberenergie macht sich durch Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit und ein generelles unangenehmes Körpergefühl bemerkbar.

Tibetische Kräutermischung harmonisiert Leberhitze

leber_myrobalane_tibetische_rezeptur

Bras bu 3  ist eine einfache, aber bewährte tibetische Rezeptur aus drei Früchten (Myrobalanenfrüchten). Sie hat einen kühlenden Einfluss auf chintri (Leberhitze) und löst zugleich auch Tripa-Ungleichgewichte in der Leber- und der Verdauungsenergie. Somit wird die Leberfunktion geschützt und die Körperwärme harmonisiert.

Die Myrobalanenfrucht wird auch als „Königsmedizin“ bezeichnet. Aufgrund ihrer ausgleichenden Eigenschaften auf die drei Energien Lung (Wind), Tripa (Galle) und Beken (Schleim) kommt sie in sehr vielen Rezepturen der Tibetischen Lehre vor.

Verdauungsfeuer (medrod)

Die Verdauung hat in der Tibetischen Konstitutionslehre eine zentrale Bedeutung. Ein ausreichendes Verdauungsfeuer ist die beste Voraussetzung für ein langes und gesundes Leben. Es beeinflusst die Lebenskraft, Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden.

Der Konsum von kalten und rohen Lebensmitteln, aber auch äußere Einflüsse, wie Stress, kaltes Wetter oder Bewegungsmangel, können ein Ungleichgewicht im Verdauungssystem auslösen. Ist das Verdauungsfeuer (medrod) schwach, fühlt sich der Unterleib träge und kalt an. Insbesondere nach dem Konsum von kalten Getränken oder rohen Lebensmitteln, wie Salat, Smoothies, Milch oder Käse, ist ein Kälte- und Schweregefühl im Magen- und Verdauungsbereich spürbar.

Typische Anzeichen eines schwachen Verdauungsfeuers sind Verdauungsstörungen, wie BlähungenDruck- und Völlegefühl in der Magengegend, aber auch Appetitlosigkeit und Abgespanntheit oder Müdigkeit nach dem Essen. Dies geht oft mit einem Gefühl der Kälte im unteren Rücken und der Nierengegend, mit der Neigung zu Verspannungen im unteren Rücken und einer gewissen Kälteempfindlichkeit des Urogenitaltraktes einher. Aus tibetischer Sicht nehmen bei einem schwachen medrod (Verdauungsfeuer) auch die Lebenslust und die Sexualenergie ab.

Tibetische Kräutermischung entfacht das Verdauungsfeuer

Neben Stressreduktion, einer Umstellung der Ernährung (wärmende und gekochte Speisen, warme / heiße Getränke und Gewürze) wird auch die traditionelle Kräutermischung Se ‚bru 5 empfohlen. Sie basiert auf einer Granatapfelrezeptur und kann aufgrund der wärmenden Eigenschaften bei Schwankungen, wie z.B. dem Gefühl „eines Steins im Bauch“, nach üppigem oder schwerem Essen oder bei ungewohntem Essen (vor allem auf Reisen) sowie bei Müdigkeit nach dem Essen verwendet werden. Bei wiederkehrenden Schwankungen in der Magengegend sowie bei stressbedingten oder psychisch verursachten Ungleichgewichten wird die Rezeptur zur längerfristigen Stabilisierung eines aktiven Verdauungsfeuers eingesetzt.

Die Scharfstoffe und Fruchtsäuren aus Granatapfelsamen, Langem Pfeffer, Zimtkassia und Kardamom werden traditionell als wärmende Stoffe, insbesondere bei chronischer Ansammlung von Flüssigkeit (Beken) angewendet.

Partnerschaft

Ein Paar hält die Hände in die Kamera und formt dabei je eine Hälfte eines Herzens.Durch die innere Gelassenheit deiner Lung-Tripa-Beken-Konstitution hast du die Gabe, die Schwachstellen deines Partners auszugleichen und ihn positiv zu beeinflussen.

Du bist auch in der Beziehung geduldig, verständnisvoll, anpassungsfähig, flexibel sowie harmoniebedürftig.

Zu dir passt eigentlich jeder Typ, solange er dich machen lässt und deine Bedürfnisse respektiert.

Dein Weg zum Glück

anisur-rahman-3165_Photo by Anisur Rahman on Unsplash

Durch die harmonischen Energien kannst du getrost auf dein Herz und deinen Körper hören. Sie verleihen dir die außerordentliche Fähigkeit, immer genau zu wissen, was du willst, was du brauchst und was zu tun ist. Du kannst dich auf deine Intuition, deinen gesunden Instinkt und Menschenverstand verlassen. Du hast großes Glück, denn durch deine optimale Konstitution bist du von Grund auf ein Glückskind.

Nutze deine Intuition und finde heraus, was deine Fähigkeiten sind. Entwickle diese und folge deiner Vision. Hör auf deine Bedürfnisse und finde zu deiner wahren Berufung. Im besten Fall hast du die Möglichkeit, deine Stärken und deine Leidenschaft zu deinem Beruf zu machen.

Lebe ausgewogen und bewusst, dann kannst du dich auf einen glücklichen Lebensweg freuen.

Diese Nahrungsmittel helfen dir, in Balance zu bleiben

Diese Liste zeigt dir, welche Nahrungsmittel dem Glückskind helfen, im Gleichgewicht zu bleiben (gut für deine Balance), und welche sich ungünstig auf die Balance auswirken (schlecht für deine Balance). Die Liste dient zur Übersicht und wurde für den PADMA-Typentest speziell angelegt. Es wurde ein durchschnittlicher Warenkorb ausgewählt. Nahrungsmittel, die nicht aufgeführt sind können nach diesen 6 Geschmacksrichtungen eingeordnet werden.

Fette / Öle

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Fleisch / Geflügel

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Früchte

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Gemüse

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Getreide

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Getränke

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Gewürze / Kräuter

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Nüsse / Kerne

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Suppe

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Süsses

Schlecht für deine BalanceGut für deine Balance

Resultat als pdf speichern